Arbeitsgruppen

Die Forschungsprogramme gliedern sich derzeit in drei Arbeitsgruppen auf, welche intensiv kollaborieren. Neben Projekten zur systematischen genotypischen und phänotypischen Analyse der RAS-Onkogen-vermittelten zellulären Transformation, der große klinische Bedeutung, vor allem bei Therapieresistenz zukommt, werden mehrere Studien zur Molekulargenetik des Colon- und Ovarialkarzinoms, zur Tumor-Epigenetik sowie zur mathematischen Modellierung von Signaltransduktionsprozessen, eng verknüpft mit experimentellen Validierungsarbeiten an Tumormodellen, in Forschungsverbünden oder Einzelprojekten durchgeführt. Die wichtigsten Partnerorganisationen in Berlin sind das undefinedFachinstitut für Theoretische Biologie der Humboldt-Universität, das undefinedCharité Comprehensive Cancer Center und das undefinedMax-Planck-Institut für Molekulare Genetik.

Gruppe Schäfer
AG Molekulare Tumorpathologie
Gruppe Sers
AG Tumorsystembiologie
Gruppe Regenbrecht
AG Tumorstammzellen